Angemeldete Veranstaltungen PLZ 61... bis 63...

PLZ Ort Veranstaltung Veranstalter
61118 Bad Vilbel Naturspaziergang „Bärlauchparadies Vilbeler Wald“ und „Von Bienchen und Blümchen“: Standbesichtigung bei den Bienen am Hexenloch Naturfreunde Bad Vilbel e.V.
12. Mai 14.00 - 16.00Uhr Naturspaziergang, anschließend ab 16.00 Uhr Bienenstandsbesichtigung
Treffpunkt: (Navi: Ritterstraße 65 oder Ritterweiher, 61118 Bad Vilbel)
Wegbeschreibung (für Teilnehmer, die nur an der Bienenstandsbesichtigung interessiert sind: http://naturfreunde-bad-vilbel.de/hexenloch-anfahrt.html)
Besichtigung des größten zusammenhängenden Bärlauchgebietes in Hessen. Die Exkursion wird ergänzt durch eine Bienenstandsschau am nahegelegenen Naturfreundehaus. Das Leben der Bienen sowie deren ökologische Bedeutung wird Gegenstand der Führung sein.
Hinweis: Anmeldung ist erforderlich
botanik@naturfreunde-bad-vilbel.de, klaus.schermelleh@t-online.de, Tel. 06101 497327
Nur für Bienenbesichtigung: honigbiene@naturfreunde-bad-vilbel.de, Tel. 0172-8203861
61130 Nidderau Blütenwanderung auf der Streuobstwiese
Pflege von jungen Apfelbäumen
Erstellung von Baumscheiben
Begutachtung von den Baumblüten
Arbeitskreis Streuobst Nidderau der Stadt Nidderau
27. April 10 - 14 Uhr
Treffpunkt: Wingert in Heldenbergen, Verlängerung von der Wingertstraße bis über den Bahnübergang in der Nähe vom großen Bahnhof
Am Eingang werden Telefonkontakte ausgehängt, denn das Gelände ist recht groß.
Es soll die Streuobstwiese für den Sommer vorbereitet werden. Es werden abgebrochene Äste eingesammelt. Die Baumscheiben werden neu bearbeitet. Schäden an den Anbindungen werden behoben. Eventueller Unrat wird eingesammelt. Es wird besprochen, welche Bäume im Herbst gepflanzt werden.
Hinweis: Festes Schuhwerk wird empfohlen. Die Veranstaltung findet im Freien statt, es gibt keinen Unterstand.
61130 Nidderau Pflanzenbörse BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz), Ortsgruppe Nidderau
27. April 10 - 12 Uhr
Treffpunkt: Marktplatz Windecken
Wohin mit überzähligen oder zu groß gewordenen Pflanzen? Diese Frage stellt sich jährlich im Frühjahr jede Hobbygärtnerin und jeder Hobbygärtner.
Hinweis: Der Ablauf der Pflanzenbörse ist ähnlich wie bei einem Flohmarkt. Die Teilnahme steht jedem offen und ist kostenlos, mitzubringen wäre nach Möglichkeit ein Tisch. Bitte beschriften Sie die abzugebenden Zier- und Nutzpflanzen zu beschriften.
61130 Nidderau „Klimaschutz beginnt hier - mit mir“ - Wie Lebensmittel klimaschonend erzeugt werden … Silke Vogel
Freundeskreis Hof Buchwald e.V.
Hof Buchwald
27. April 10 - 12 Uhr
Treffpunkt: Hof Buchwald, Freiluftkapelle „FundOrt“ am Waldrand
- Was hat mein Essen mit dem Klima zu tun?
- Wie schaut´s mit meiner Kleidung aus?
- Und wo kommt eigentlich die Energie her, die ich benötige?
- Zugang zu sauberem Wasser und frischer Luft sind selbstverständlich?
Fragen über Fragen, die wir bei einer Führung über den Hof gemeinsam und mit allen Sinnen erörtern wollen.
Hinweis: Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter draußen, auf nicht befestigten Wegen statt.
61130 Nidderau Größere Wasserstelle im Revier Junkernwald 3 x 2 Meter Durchmesser Jäger des Reviers Junkernwald
Jagdpächter und Feldschütz Heinz Ross
27. April 10 - 11 Uhr (Pressetermin)
Treffpunkt: Jagdrevier Ostheim, Junkernwald, Ostseite der Bahnstrecke
Durch die anhaltenden Trockenzeiten fehlt Wasser für Tier- und Vogelwelt im ganzen Bereich östlich der Bahnlinie. Gedacht für Kleintiere, Vögel und auch für Wild (Reh und Wildschwein).  
61130 Nidderau Aufstellen von Insektenhotels in der Streuobstwiese Kinder Umwelt-AG der Stadt Nidderau
4. Mai 10 - 12 Uhr
Treffpunkt: Windecken, Eicher Straße am Ortsende an der Streuobstwiesentafel
Wildbienen sind wichtige Bestäuber in der Streuobstwiese. Viele verschiedene Arten haben dort ihren Lebensraum. Sie profitieren vom vielfältigen Nektar- und. Mit dem Aufstellen von Nisthilfen wollen wir den Lebensraum der Insekten fördern und die Artenvielfalt unterstützen.
Hinweis: Feste Schuhe und dem Wetter angepasste Kleidung werden empfohlen. Das Angebot ist in erster Linie für Kinder im Grundschulalter gedacht, gerne in Begleitung von Erwachsenen.
61130 Nidderau Kräuterwanderung - Gesundheit am Wegesrand BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz), Ortsgruppe Nidderau
5. Mai 10 - 12 Uhr
Treffpunkt: Angelteich Erbstadt, circa 400 Meter hinter der Kläranlage
Viele Menschen erfreuen sich am Anblick der Heilkräuter, die am Wegrand wachsen, doch die wenigsten wissen um deren Wirkung. Die Ortsgruppe Nidderau des BUND will unter Anleitung einer erfahrenen Kräuterkennerin während eines Spazierganges über die Bedeutung der Pflanzen für den Menschen und seine Gesundheit informieren.
Hinweis: Empfohlen werden dem Wetter angepasste Schuhe. Die Veranstaltung ist kostenlos, Spenden werden gerne entgegengenommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
61130 Nidderau Aufstellen von Insektenhotels in der Streuobstwiese Kinder Umwelt-AG der Stadt Nidderau
11. Mai 10 - 12 Uhr
Treffpunkt: Heldenbergen, Wingertstraße, hinter dem Viadukt an der Bahnschranke
Wildbienen sind wichtige Bestäuber in der Streuobstwiese. Viele verschiedene Arten haben dort ihren Lebensraum. Sie profitieren vom vielfältigen Nektar- und Pollenangebot. Mit dem Aufstellen von Nisthilfen wollen wir den Lebensraum der Insekten fördern und die Artenvielfalt unterstützen.
Hinweis: Feste Schuhe und dem Wetter angepasste Kleidung werden empfohlen. Das Angebot ist in erster Linie für Kinder im Grundschulalter gedacht, gerne in Begleitung von Erwachsenen.
61130 Nidderau Vogelstimmenwanderung an späten Nachmittag Vogelschutzgruppe Eichen 1988 e.V.
12. Mai 17 - 19 Uhr
Treffpunkt: Im Wiesengrund 29, Eichen, Vereinsgelände
Wanderung durch die Nidderauen und erkennen und hören der heimischen Singvögel.
Hinweis: Angemessene Kleidung, festes Schuhwerk, Fernglas werden empfohlen und wer hat, ein Bestimmungsbuch. Anmeldung nicht erforderlich.
61130 Nidderau Tag der offenen Tür Feldflora-Reservat der Stadt Nidderau
16. Juni 11 - 16 Uhr
Treffpunkt: Feldflora-Reservat, links am Radweg von Windecken nach Ostheim circa 200 Meter nach dem Naturdenkmal Wartbaum, Windecken
Im städtischen Feldflora-Reservat können über 60 seltene oder vom Aussterben bedrohte Ackerwildkrautarten sowie historische Kulturpflanzen bewundert werden. Die Betreuerin Mascha Werth steht für Informationen zur Verfügung.
61169 Friedberg-Dorheim Tauschbörse „Alles rund um Garten und Balkon“ NABU Friedberg
4. Mai 14 - ca. 17 Uhr
Treffpunkt: Wingert bei Dorheim, Wirtschaftsweg gegenüber dem Restaurant Brunnenwärterhaus an der Kreisstraße zwischen Dorheim und Schwalheim
Tausch von Pflanzen, Sämlingen oder Gartenutensilien; Informationen zu naturnahen Gärten – Motto: Tauschen ja, Kaufen oder Verkaufen nein.
Hinweis: Es ist keine Anmeldung erforderlich - kommen, schauen, informieren und einen schönen Nachmittag in einem intakten Streuobstwiesenareal genießen.
61169 Friedberg-Ossenheim Botanische Wanderung in Ossenheim NABU Friedberg in Kooperation mit dem Kultur- und Traditionsverein Ossenheim
5. Mai 10 - ca. 13 Uhr
Treffpunkt: Rastplatz bei Ossenheim, Assenheimer Straße
Führung mit Dipl.-Biologe Dr. Stefan Nawrath
Hinweis: Es ist keine Anmeldung erforderlich.
61169 Friedberg-Dorheim Vogelstimmenwanderung in Dorheim NABU Friedberg
12. Mai 6 - ca. 9 Uhr
Treffpunkt: Marktplatz Dorheim, Wetteraustraße
Führung mit Henning Stahl, Bad Nauheim
Hinweis: Es ist keine Anmeldung erforderlich
61184 Karben Biologische Vielfalt auf der Streuobstwiese IG Streuobst e.V. Karben
9. Mai 19 - 22 Uhr
Treffpunkt: Juice Factory Rapp’s Kelterei, Brunnenstr.1
Das Thema des Vortrags: Dreck ist nicht gleich Dreck: Bodenfruchtbarkeit und Humusaufbau im Klimawandel Wo kommt eigentlich die Bodenfruchtbarkeit her? Was ist Humus? Was kann ich tun um möglichst viel Humus aufzubauen? Mein Freund der Regenwurm. Kompost und Co. – Die Natur kennt kein Abfall. Der Vortrag ist auch für Gartenbesitzer bestens geeignet.
Hinweis: Eintritt frei
 
61191 Rosbach (Oberrosbach) Filmvorführung "Autark - der Film" BUND Rosbach, Ortsverband Rosbach
9. Mai 19 - ca. 21 Uhr
Treffpunkt: Ernst-Dondorfhaus, Bergstr. 10
Der Film zeigt, wie Bürger*innen neben selbst Energie zu produzieren auch in ganz vielen weiteren Belangen die Dinge selber in die Hand nehmen.
61209 Echzell Vogelzug-Beobachtung im Bingenheimer Ried NABU-Gruppe Oberes Kleebachtal e.V.
13. April 9 - ca. 12 Uhr
Treffpunkt: Weidgasse 36 "Sampo-Halle" - auch Treff zur gemeinsamen Anfahrt 8.00 Uhr Parkplatz
35428 Cleeberg
Führung durch den Schutzgebiets-Betreuer Udo Seum.
Für kulinarische Versorgung und wetterfeste Kleidung ist selbst zu sorgen.
Hinweis: Anmeldung erforderlich unter Tel. 0157/ 58161678 oder guentheroberlaender@gmail.com
61231 Bad Nauheim Frühlingswanderung "Lebensraum Streuobstwiese" NABU Bad Nauheim
28. April 9 - ca. 12 Uhr
Treffpunkt: Streuobstwiese „Am Steinweg“ (neben dem Skulpturenpark), an der Schranke am oberen Ende der Auguste-Viktoria-Straße
Die dreistündige Wanderung führt sie entlang der vom NABU Bad Nauheim betreuten Streuobstwiese „Am Steinweg“. Während der Wanderung wird es Informationen über die historische Entwicklung der Streuobstwiesen, ihren ökologischen Wert und aktuelle Bedrohungen für diesen wertvollen Lebensraum geben.
Fachkundig geführt wird die Wanderung von Mirko Franz, Vorstandsmitglied des NABU Bad Nauheim, selbstständiger Baumpfleger mit dem Schwerpunkt Obstbaumpflege.
Hinweis: Bitte festes Schuhwerk anziehen und Ferngläser mitbringen.
61231 Bad Nauheim Streuobstwiesenfest der Stadt Bad Nauheim im Goldsteinpark
Infostand, informativer Streuobstwiesen-Spaziergang und Nistkästenbau mit Kindern
NABU Bad Nauheim
4. Mai 11 - 17 Uhr
Treffpunkt: Goldsteinpark
Der NABU Bad Nauheim wird sich mit einem Infostand am städtischen Streuobstwiesenfest beteiligen. Um 13:00 Uhr wird Mirko Franz einen informativen Streuobstwiesen-Spaziergang leiten. Von 11 Uhr bis 12:30 Uhr und von 14:30 Uhr bis 16 Uhr Nistkastenbau mit Kindern
61267 Neu-Anspach Sonderführung zur Biotoptypenkartierung des Hessenpark-Museumsgeländes BUND Ortsverband Usingen-Neu-Anspach
28. April 14.30 - 16.30 Uhr
Treffpunkt. Hessenpark, Laubweg 5, auf dem Hessenpark-Marktplatz
Sonderführung zur Biotoptypenkartierung des Hessenparks
Treffpunkt am Brunnen auf dem Hessenpark-Marktplatz
Das Freilichtmuseum Hessenpark beheimatet auf seinem 65 ha großen Areal viele unterschiedliche. Aufgrund dieser Vielfältigkeit ist es für zukünftige Projekte von großem Interesse zu wissen, welche Biotoptypen aufzufinden sind.
Es gilt der reguläre Museumseintritt, die Führung selbst ist kostenfrei.
61273 Wehrheim-Pfaffenwiesbach Ausflug zu artenreichen Glatthaferwiesen in Wehrheim-Pfaffenwiesbach - Vorstellung der Pflanzengesellschaft des Jahres 2019 BUND Wehrheim
12. Mai 15 - 17 Uhr (wenn gewünscht auch länger)
Treffpunkt: Wanderparkplatz Am Jungholz (an der Höhenstraße (K726 zwischen Usingen und Pfaffenwiesbach)
Im Wehrheimer Ortsteil Pfaffenwiesbach gibt es noch artenreiches, bunt blühendes Grünland, das meist als Wiese oder als Pferdeweide extensiv genutzt wird. Typische Pflanzenarten, die im Intensiv-Grünland heute leider fehlen, sollen vorgestellt werden, und ihre Bedeutung auch für den Erhalt der Fauna (Stichwort Insektensterben) wird thematisiert.
Hinweis: Dem Wetter angepasste Kleidung, feste Schuhe. Anmeldung bitte unter kwillkomm@gmx.de.
61273 Wehrheim Naturerlebnistag auf dem Schulacker Schulacker Wehrheim - Verein für Umwelt- und Sozialerziehung e.V.
19. Mai 14 - 16 Uhr
Treffpunkt: 50°17'52.0"N 8°34'56.9"E, Schulacker Wehrheim, Auf dem Bügel
Die Besucher erfahren an dem Tag Vieles zum naturpädagogischen „Schulacker-Projekt“. Die Limesschüler zeigen, was sie im Laufe der Vegetationsperiode anpflanzen und welche Arbeiten nötig sind, um im Spätsommer und Herbst ernten zu können. Für Getränke, Kaffee und ein reichhaltiges Kuchenbuffet sorgen die aktiven Vereinsmitglieder.
Hinweis: Parkmöglichkeiten gibt es NICHT direkt am Schulacker, sondern am Kindergarten Am Bügel, Egerlandstraße 2a, 61273 Wehrheim. Von dort sind es knapp 750 m bis zum Schulacker.
 
61440 Oberursel (Taunus) Fledermäuse basteln und Flattermänner am Nachthimmel bestaunen Schulwald Oberursel (Taunus)
4. Mai 18.30 - ca. 21.30 Uhr
Treffpunkt: Am Ende des Altenhöfer Weges befindet sich der Schulwald.
Die Kinder basteln zu Beginn der Veranstaltung ihre eigene Holzfledermaus. Mit Beginn der Dämmerung machen wir uns gemeinsam auf den Weg, um die Akrobaten der Lüfte mit dem Fledermausdetektor aufzuspüren und diese bei ihren wilden Flugnummern am Himmel zu beobachten.
Hinweis: Anmeldeschluss: 30.04.2019 unter schulwald@oberursel.de
61440 Oberursel (Taunus) „Kräuter, Creme und Spiele“ - ein kurzweiliger und spannender Familientag in Wald und Wiese Schulwald Oberursel (Taunus)
5. Mai 11 - 15 Uhr
Treffpunkt: Am Ende des Altenhöfer Weges befindet sich der Schulwald.
Ein kurzweiliger/ spannender Familientag in Wald und Wiese, rund um den Schulwald. Neben der Möglichkeit den Wald als Familie spielerisch mit allen Sinnen zu erfahren, wenden wir uns den Heil- und Giftkräutern um uns herum näher zu. U. a. werden wir unsere eigene Heilsalbe herstellen – Der nächste Mücken-Ansturm kann danach kommen. Ein gemütliches Picknick, mit dem eigenen Picknick-Korb, rundet den Tag ab.
Hinweis: Anmeldung unter schulwald@oberursel.de
Anmeldeschluss: 29.04.2019 Kosten: € 5,--/ Person zzgl. Materialkosten € 4,--
61440 Oberursel (Taunus) Waldführungen im Stadtwald Oberursel Schulwald Oberursel (Taunus)
11. Mai 12 - 14 Uhr
Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben
Eine Führung durch den Stadtwald zeigt uns die Besonderheiten des Oberurseler Forstes und Sie erhalten viele Informationen zum Thema Ökosystem Wald.
Hinweis: Anmeldung unter schulwald@oberursel.de
Anmeldeschluss: 07. Mai 2019
Kosten: € 4,-- pro Teilnehmer (Kinder unter 14 Jahren frei)
61440 Oberursel (Taunus) Fledermaushöhlen bauen und Flattermänner am Nachthimmel bestaunen Schulwald Oberursel (Taunus)
25. Mai 20 - 23 Uhr
Treffpunkt: Am Ende des Altenhöfer Weges befindet sich der Schulwald.
Gemeinsam mit den Eltern können die Kinder eine Fledermaushöhle bauen und diese zuhause für Ihre neuen Gäste aufhängen. Mit Beginn der Dämmerung machen wir uns gemeinsam auf den Weg, um die Akrobaten der Lüfte mit dem Fledermausdetektor aufzuspüren und diese bei ihren wilden Flugnummern am Himmel zu beobachten.
Hinweis: Kosten: € 9,--/ Person/ zzgl. Materialkosten: je Fledermaushöhle € 17,-- Altersgruppe: ab 6 Jahre
Anmeldung unter schulwald@oberursel.de
Anmeldeschluss: 22.05.2019
63500 Seligenstadt Fledermausexkursion im Seligenstädter Stadtwald Arbeitsgemeinschaft Fledermaus- und Amphibienschutz Seligenstadt und Mainhausen
26. April 19.00 - ca. 21.30 Uhr
Treffpunkt: Fledermauslehrpfad Parkplatz Lange Schneise, Nahe Abfahrt A3
Vortrag entlang des Fledermauslehrpfades; Kontrolle von Fledermauskästen; Lauschen mit dem Fledermausdetektor
Hinweis: Taschenlampe
63505 Vogelsafari entlang des Ruhlsees Vogelsafari entlang des Ruhlsees HGON Arbeitskreis Main-Kinzig
27. April 10.30 - ca. 12.00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz am Strandbad Kinzigsee
Bewaffnet mit Spektiv und Fernglas geht es mit den Experten in ein Naturschutzgebiet in der Kinzigaue.
Hinweis: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und es wird kein Teilnahmebeitrag erhoben. Da unsere Arbeit zum Teil mit erheblichen Kosten verbunden ist, bitten wir stattdessen um eine Spende für die Natur. Wir empfehlen festes Schuhwerk und wettergemäße Kleidung. Die Exkursion durch das Gelände ist auch auf befestigten Wegen und zum Teil barrierefrei. Bitte erkundigen Sie sich vorher bei uns.
63512 Hainburg Naturerlebnistag Tongrube Hainstadt Arbeitsgemeinschaft „Mensch und Umwelt“ Hainburg (AMU) und BUND Ortsverband
12. Mai 10 - ca. 12 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Lange Schneise / Offenbacher Landstraße,
Erkundung der Tümpel, seiner Pflanzen und Tiere in der Tongrube Hainstadt für Kinder und Erwachsene. Gummistiefel ratsam!
63517 Rodenbach Berufliche Fortbildung: Lupe, Kescher, fertig los! Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung (GNA e.V.)
10. April 9.30 - 15.30 Uhr
Veranstaltungsort und Treffpunkt werden bei der Anmeldung bekannt gegeben.
Seminar für Erzieher/-innen, pädagogische Fachkräfte und andere Interessierte zur Gewässererkundung, zum Lebensraum Wasser und seinen tierischen und pflanzlichen Bewohnern.
Mit Exkursion zum See.
Mehr Informationen unter www.gna-aue.de
Hinweis: Kosten: 60 Euro / Person. Skript, Teilnahmebescheinigung und Getränke im Preis enthalten. Begrenzte Teilnehmerzahl. Frühzeitige Anmeldung erwünscht.
63517 Rodenbach-Beinholzsee Familien-Wasserforschertag Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung (GNA e.V.)
4. Mai 10.30 - 12.30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz an der Bulauhalle
Gemeinsam Wassertiere mit viel Spaß fangen, genau beobachten und unter fachkundiger Anleitung kennenlernen.
Hinweis: Kosten: 3 Euro / Person, keine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.
63589 Linsengericht-Großenhausen Amphibienexkursion NABU, Ortsgruppe Linsengericht-Großenhausen
3. Mai 20 - 22.30 Uhr
Treffpunkt: Bushaltestelle in der Ortsmitte von Großenhausen (am „Dallas“).
Die Exkursion führt zum Feuerlöschteich in Großenhausen – über den „Zimmerplatz“ und den Krötenweiher bei Waldrode zum NSG „Hardt bei Bernbach“. Hier verhören wir Laubfrosch, Kreuzkröte und ggf. Gelbbauchunke
Hinweis: Auf festes Schuhwerk und witterungsangepasste Kleidung achten. Bitte Taschenlampe mitführen. Eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.
63589 Linsengericht-Großenhausen Abendliche Vogelstimmenwanderung NABU, Ortsgruppe Linsengericht-Großenhausen
10. Mai 19.30 - 21.30 Uhr
Treffpunkt: Bushaltestelle in der Ortsmitte von Großenhausen (am „Dallas“)
Die Wanderung führt durch den „Grund“ entlang des brühbaches – über den „Zimmerplatz“ in die Feldgemarkung zurück nach Großenhausen.
Hinweis: Empfohlen wird festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sowie Fernglas und Taschenlampe. Eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.
63594 Hasselroth Wilde Weiden – Ausflug in die neue Wildnis HGON Arbeitskreis Main-Kinzig
4. Mai 10.30 - ca. 12.00 Uhr
Treffpunkt: P+R Parkplatz Bahnhof Niedermittlau (Nordseite)
Eine Exkursion zum Beweidungsprojekt „Hässeler Weiher“ in Hasselroth mit seinen beeindruckenden Weidetieren und seiner vielfältigen Flora und Fauna.
Hinweis: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und es wird kein Teilnahmebeitrag erhoben. Da unsere Arbeit zum Teil mit erheblichen Kosten verbunden ist, bitten wir stattdessen um eine Spende für die Natur. Wir empfehlen festes Schuhwerk und wettergemäße Kleidung.
63619 Bad Orb Wanderung und Exkursion ins Feuchtgebiet Eschenkar Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung (GNA e.V.)
18. Mai 9.30 - ca. 12.30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Hartmannsheiligen
Leichte Wanderung im Bad Orber Stadtwald. Infos zur Moorentwicklung, zum Lebensraum Quelle, zum Lehrpfad und zu Artenschutzmaßnahmen für Kreuzottern.
Hinweis: Teilnahmegebühr 4 Euro pro Person. Kinder & Jugendliche kostenlos! Einnahmen kommen dem Natur- und Artenschutz zugute. Kurzfristige Terminänderungen in der Tagespresse oder unter www.gna-aue.
Tipp: wetterangepasste Kleidung / geeignete Schuhe.
63637 Jossgrund Auf der Spur des Naturwunders Baum Naturpark Hessischer Spessart
28. April 10 - ca. 14 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Beilstein zwischen Golfplatz Bad Orb/Jossgrund und Lettgenbrunn
Schon im Jahr 1952 wurde in Deutschland erstmals der Tag des Baumes begangen. Das Lebewesen Baum gestaltet im größten geschlossenen Waldgebiet Deutschlands, dem Spessart, seit Jahrhunderten die Landschaft. Den Teilnehmern der Wanderung werden außergewöhnliche Bäume begegnen. Die Länge der Wegstrecke beträgt 12 Kilometer. Die Teilnahme kostet 5 Euro pro Person. Kinder sind frei.
Hinweis: Rucksackverpflegung ist selbst mitzubringen. Anmeldungen nimmt Naturparkführer Michael Stange, Telefon 06052 5428 oder die Geschäftsstelle des Naturparks Hessischer Spessart in Jossgrund-Burgjoß, Telefon 06059 906783, E-Mail info@naturpark-hessischer-spessart.de entgegen.
63667 Nidda-Bad Salzhausen Frühlingskräuter – gesund und lecker Anja Seipel, Vogelsberger Kräuterhaus
27. April 15.00 - 16.30 Uhr
Treffpunkt: Kur- und Touristikinfo, Quellenstr. 2
Nach dem langen Winter freuen wir uns auf die ersten Wildkräuter. Die heimischen Frühlingskräuter haben besonders viele Vitamine und Mineralstoffe. Wie wir diese wertvollen Inhaltsstoffe für die Gesundheit nutzen können, erfahren die Teilnehmer bei der heutigen Kräuterführung mit den Kräuterexpertinnen Anja Seipel und Celia Back. Im Anschluss an die Führung gibt es eine selbst gemachte Frühlingskräuterlimonade.  
63667 Nidda Natur-Erlebnis-Wanderung Hessen-Forst, Forstamt Nidda in Zusammenarbeit mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) und Natur- und Vogelschutzgruppe Bad Salzhausen
28. April 14 - ca. 17 Uhr
Treffpunkt: Am Forstamt Nidda, Auf der Platte 34
Gemütliche Wanderung mit fachkundigen Führern: Felsgeotp; Blick zum Hoherodskopf; Harbwald mit Hirschkäfer-Brutbiotop, Blühfläche, Streuobstbestand. Abschluss am Ausgangspunkt: Hier Erfrischungsgetränke.
Hinweis: Teilnahme kostenlos
63667 Nidda-Geiss-Nidda Vogelstimmenwanderung in Feld und Wald unter der Leitung des Vogelkundlers Karl-Heinz Hermann Natur-und Vogelschutzgruppe Geiss-Nidda
12. Mai 10 - ca. 12 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz am Friedhof Geiss-Nidda
Im Frühjahr und Sommer erkennt man nach dem Laubaustrieb die Vögel am besten an ihrem Gesang. Der Ornithologe Karl-Hermann Heinz erklärt bei der Vogelstimmenwanderung, welche Vögel zu hören sind und woran man sie erkennt. Die Wanderung führt durch Feld und Wald.
Hinweis: Feste Schuhe, witterungsgemäße Kleidung und Ferngläser, sofern vorhanden. Anmeldung ist nicht erforderlich. Klein und groß, jung und alt sind herzlich willkommen.
StartseiteKontaktImpressumDatenschutzerklärung