Angemeldete Veranstaltungen PLZ 64... bis 69...

PLZ Ort Veranstaltung Veranstalter
64285 Darmstadt Workshop - Freiwillig engagieren für Umwelt und Natur - Möglichkeiten auch bei begrenzter Zeit - Projekte in Darmstadt BUND Darmstadt
6. Mai 14.30 - 17.00 Uhr
Treffpunkt: Medienbäckerei Bessungen Jahnstraße 70 (Hinterhof), Darmstadt
Trotz gestiegenem Problembewusstseins wissen viele Menschen nicht, dass es auch bei den Umweltverbänden wie dem BUND Möglichkeiten gibt, sich auch nur für einige Stunden in der Woche, im Monat oder im Jahr für Umwelt und Natur effektiv zu engagieren. Hierzu werden laufende und geplante Projekte vorgestellt.
Hinweis: Mehr Infos www.bund-darmstadt.de
64560 Riedstadt-Leeheim Der Schusterwörth – Rheinauenlandschaft und bunte Stromtalwiesen Geopark-vor-Ort-Begleiter des UNESCO-Geo-Naturparks Bergstraße Odenwald
29. April 13 - ca. 16 Uhr
Treffpunkt: Schusterwörthstraße, Parkplatz Satellitenstation
Naturkundlicher Spaziergang. Die ca.7 km lange Wanderung führt durch den nördlichsten Teil des Naturschutzgebietes Kühkopf-Knoblochsaue entlang von Auengewässern, bunten Stromtalwiesen und der genutzten Ackerlandschaft des Rieds. Landschaftsgestaltung, Geschichte und Geschichten von legendären Hochwassern und der Entwässerung des Rieds stehen dabei im Fokus der Veranstaltung.
Hinweis: Anmeldung und Leitung: Thomas Sünner, 0163 3051134 / 06158 4139 –
E-Mail:
tgsuenner@aol.com
Kostenbeitrag: 4,- €/Person, Kinder bis 14 Jahre frei
64560 Riedstadt-Erfelden Die Knoblochsaue – Geschichte und Geschichten Geopark-vor-Ort-Begleiter des UNESCO-Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald
7. Mai 9 - ca. 12 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Knoblochsaue Waldeingang
Naturkundlicher Spaziergang. Die Knoblochsaue ist der von der Rheininsel Kühkopf durch den Altrhein getrennte nördliche Teil des Naturschutzgebietes Kühkopf-Knoblochsaue. Dort finden sich alte und junge Auwälder, ausgedehnte Wiesenflächen und viele verschiedene Gewässertypen. Besonders herauszuheben ist das in Teilen nicht befestigte Ufer am Neurhein. Die Schwedensäule erinnert an den Rheinübergang des Schwedenkönigs Gustav Adolf im Dreißigjährigen Krieg. Während der ca. 8 km langen Fußwanderung werden diese und andere Besonderheiten dieses Landschaftsteils erklärt.
Hinweis: Anmeldung und Leitung: Thomas Sünner, 0163 3051134 / 06158 4139 –
E-Mail:
tgsuenner@aol.com
Kostenbeitrag: 4,- €/Person, Kinder bis 14 Jahre frei
64589 Stockstadt am Rhein Kühkopf-Kids erklären den Kühkopf Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf
29. April 14 - 18 Uhr
Treffpunkt: Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf
Auch die Riedgemeinden haben in den letzten Jahren zahlreiche Menschen aus anderen Teilen der Welt aufgenommen. Viele dieser Neuankömmlinge sind mit dem Thema Naturschutz noch nie in Berührung gekommen. Damit bereits die Kleinen auch etwas über die Schutznotwendigkeit der Natur erfahren und lernen, dass es gerade in Naturschutzgebieten besondere Dinge zu beachten gilt, treffen sich „erfahrene“ Kühkopf-Kids mit den Kids aus anderen Ländern auf dem Kühkopf. Ein Besuch im Schülerlabor steht ebenso auf dem Programm. Spielerisch und auf Entdeckertour erfahren so alle gemeinsam etwas über Natur und Naturschutz.
Hinweis: Anmeldung über das Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf, Tel: 06158 / 1 88 64 51
64589 Stockstadt am Rhein Frühjahrsfest im Hofgut Guntershausen Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf, Förderverein Hofgut Guntershausen, UNESCO-Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald
1. Mai 11 - ca. 18 Uhr
Treffpunkt: Hofgut Guntershausen
Frühjahrsfest im Hofgut Guntershausen mit einem bunten Programm für Jung und Alt mit traditionellen Hofgutkulinarien, Naturschutzbörse, Naturforscherwerkstatt, Vorlesetipi, Radierung und Druck, Wanderausstellungen …
Das gesamte Programm finden Sie zeitnah unter dem digitalen Veranstaltungskalender der Schatzinsel Kühkopf und in der Presse.
64589 Stockstadt am Rhein Mit dem Skizzenbuch die Natur entdecken – Ab durch die Hecke Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf
6. Mai 9-16 Uhr
Treffpunkt: Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf
Mit Stift und Skizzenbuch begeben wir uns auf Entdeckungsreise. Von den Atelierräumen des Hofguts aus unternehmen wir kleine Streifzüge in das nähere Umfeld. Hier werden wir mit bloßem Auge, Lupe und Fernglas unsere Motive aus Flora und Fauna finden und im Skizzenbuch festhalten. Dabei experimentieren wir mit Bleistift, Farbstiften, Tusche und Aquarell. So entsteht ein Tagebuch der Naturbeobachtung, das dann auch ohne Anleitung weiter geführt werden kann. Der Kurs ist für Anfänger wie Fortgeschrittene geeignet.
Hinweis: Kostenbeitrag: 80,- €/Person/Termin incl. Skizzenbuch, 65,- €/Person/Termin ohne Skizzenbuch
Anmeldung: Birgit Dreesen, E-Mail: birgit@pictoxid.de
Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Mit der Anmeldung kann ein hochwertiges Skizzenbuch mit Aquarellpapier im Format A5 erworben werden.
64589 Stockstadt am Rhein Hofgutnachmittag: Stockstadt am Strom Förderverein Hofgut Guntershausen
7. Mai 15 - 17 Uhr
Treffpunkt: Hofgut Guntershausen Seminarraum Verwalterhaus
Vortrag. Stockstadt am Rhein, das bedeutete Rheinhafen, Flößerei und Rheinschifffart. Es bedeutet aber auch Leben mit dem Wasser und dem Hochwasser. Mit diesen Themen beschäftigt sich der reich bebilderte Vortrag von Jörg Hartung während des traditionellen Hofgutnachmittags. Für Kaffee und Kuchen wird gesorgt sein.Hinweis: Anmeldung nicht erforderlich, Kostenbeitrag Spende Förderverein
Leitung: Jörg Hartung
65366 Geisenheim „Jäger ohne Beute?“ –
Was haben unsere Blütenpflanzen mit den Fledermäusen zu tun?
Fledermausexkursion mit den Naturpark-Rangern 
Naturpark Rhein-Taunus
6. Mai 18.30 - ca. 21.30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Antoniuskapelle, Geisenheim
(Koordinaten 49.995580,7.947763)
Aus Geisenheim K 630, am Offermannsweiher
Erlebe unsere heimischen Fledermäuse als Teil der Biologischen Vielfalt im Naturpark Rhein-Taunus und erfahre mehr über ihre Nahrungsketten. Wir gehen in die Lebensräume der Fledermäuse hinein, lernen ihr Nahrungsspektrum und auch die Habitate ihrer „Nahrung“ kennen, und warum intakte Nahrungsketten so wichtig auch für diese nachtaktiven Säuger sind. Darüber hinaus werden wir mit Detektoren die feinen Ultraschallsignale, die sie zum Aufspüren der Beute benötigen, für unsere Ohren hörbar machen. Ein spannendes Event für alle, die diese nächtlichen Jäger mit eigenen Augen und Ohren beobachten möchten.
Hinweis: 5,- € Teilnahmebeitrag, Anmeldung erforderlich: E-Mail: info@naturpark-rhein-taunus.de oder Tel.: 06126-437
Bitte festes Schuhwerk mitbringen!
65510 Idstein NABU-Vogelstimmen-Frühexkursion am 01. Mai 2017 NABU Idstein e.V.
1. Mai 5 - ca. 10.30 Uhr
Treffpunkt: am Parkplatz der Limesschule in Idstein, Seelbacher Straße 37,
Idstein
Unsere traditionelle Wanderung startet wie immer am Parkplatz der Limesschule und führt uns zunächst über den Taubenberg und durch das Wörsbachtal auf die „Dasbacher Heide“.
Weiter führt uns der Weg nach Dasbach. Nach einer kurzen Rast geht es durch das Wolfsbachtal zum Naturdenkmal „Drei Eichen“ und über das Dauerkleingartengelände „Am Ölberg“ zurück zur Limesschule.
Hinweis: Festes Schuhwerk und der Witterung entsprechende Kleidung ist erforderlich. Bitte das Fernglas nicht vergessen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
StartseiteKontaktImpressum